Vier Gruppen, vier tolle Ideen

 

Mit einer stilvollen Feierstunde hat die Stiftung der Volksbank Lübbecker Land eG, „Von Menschen für Menschen unserer Region", ihren ersten Stiftungs-Wettbewerb abgerundet. Die Feierstunde fand in den Räumen der Geschäftsstelle Lübbecke der Volksbank statt, Vertreter der vier auszuzeichnenden Gruppen waren erschienen.

 

Als Gewinner geht das „Life House" aus Stemwede-Wehdem (Foto) aus dem Stiftungs-Wettbewerb „Jung & Alt – gemeinsam sind wir stark" hervor. Die Gruppe um Lars Schulz hatte das Kuratorium mit ihrer Projektidee überzeugt, mit von jungen Leuten geleiteten Computerkursen vor allem die ältere Generation anzusprechen. Hier sah die Stiftung den Wettbewerbsgedanken am besten erfüllt, mit einem nachhaltigen, neuen Ansatz Jung und Alt zusammenzuführen und zugleich die Lebensqualität im Lübbecker Land zu verbessern. Der Lohn der Mühe: Ein Preisgeld von 3.000 Euro für das „Life House"; ausgeschüttet von der Stiftung. Außerdem gab es wie für die anderen drei Gruppen eine individuelle Urkunde.
 
life house platz 1 web

  
Das Team des "Life House" mitsamt den Stiftungsvorständen Andreas Schwarze und Ludwig Wiegmann (1. und 2.v.l.) sowie Ralf Rehker (2.v.r.).
Im Bild auch Kuratoriums-Mitglied und Laudator Henning Vieker (4.v.l.).
 
 
Auf Platz zwei landete der Heimatverein Varl-Varlheide mit seinem Projekt „Puppen up Platt". Dahinter verbirgt sich ein plattdeutsches Puppentheater, das die beteiligten Damen von den Stücken bis zu Requisiten und Bühnen komplett in Eigenregie bestreiten. Damit soll die plattdeutsche Sprache gepflegt und vor allem der Jugend näher gebracht werden. Das Preisgeld: 2.000 Euro.

 

puppen up platt platz 2 web

Der Heimatverein Varl-Varlheide mit seinem Projekt "Puppen up Platt".

 

 

Zwei dritte Plätze gingen an das Lokale Bündnis für Familien Pr. Oldendorf/Arbeitskreis für generationsübergreifende Zusammenarbeit und die Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp. Beide können sich über jeweils 1.000 Euro freuen. Aus Pr. Oldendorf stammt die Idee, mit erwachsenen, erfahrenen Ausbildungspaten Jugendlichen bei der Berufsorientierung zu helfen.

 

lok. bndnis platz 3 web

Der Arbeitskreis für generationsübergreifende Zusammenarbeit des Lokalen Bündnisses für Familien Pr. Oldendorf.

 

 

Die Gruppe aus Haldem-Arrenkamp hat junge Musikerinnen zusammengeführt, die alten Menschen musikalische Glückwünsche überbringen sollen.

haldem-arr. platz 3 web 

Die Instrumentalgruppe der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp. Mit ihm Bild Ludwig Wiegmann (Stiftungsvorstand/l.), Heike Schönberger (Kuratorium/2.v.l.), Ralf Rehker (Stiftungsvorstand/4.v.l.) und Andreas Schwarze (Stiftungsvorstand/3.v.r.).

 

 

„Wir haben vier Gruppen mit vier ganz unterschiedlichen Ansätzen und guten Ideen erlebt. Unser Wettbewerb war ein Erfolg", freute sich Ralf Rehker, Vorstandsmitglied der Stiftung „Von Menschen für Menschen unserer Region".

 

In der Feierstunde bekamen die vier Gruppen nochmals Gelegenheit, sich zu präsentieren und nutzten dies auf ganze individuelle Art und Weise. Ob mit einem Film, einem Theaterstück, vier Liedern oder einen Talkrunde. Mit Andreas Schwarze (Vorstandsmitglied „Von Menschen für Menschen unserer Region"), Heike Schönberger, Monika Büntemeyer und Henning Vieker (Kuratoriumsmitglieder) wertschätzten vier Laudatoren die Gruppen und ihre Projekte.

In gemütlicher Runde klang die Feierstunde aus. „Wir bedanken uns nochmals bei allen Gruppen für ihr Engagement. Es war ein schöner Wettbewerb, und wir waren sehr gerne der Gastgeber einer stimmungsvollen Feierstunde", resümierte Vorstandsmitglied Andreas Schwarze.

 
Banner