Zweck der Stiftung


Auszug aus unserer aktuellen Satzung

 

§ 2

1.  Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (AO).

 

2.  Stiftungszweck ist es, das Gemeinwesen zu stärken und bürgerschaftliche Verantwortung zu fördern. Dies geschieht durch die Förderung aller in § 52 AO genannten Zwecke, insbesondere durch

- die Förderung von Wissenschaft und Forschung,

- die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens,

- die Förderung der Jugend- und Altenhilfe,

- die Förderung von Kunst und Kultur,

- die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege,

- die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung,

- die Förderung des Naturschutzes, der Landschaftspflege

  und des Umweltschutzes,

- die Förderung des Wohlfahrtswesens,

- die Förderung der Rettung aus Lebensgefahr,

- die Förderung internationaler Gesinnung,

- die Förderung des Tierschutzes,

- die Förderung des Sports,

- die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, durch die

  Förderung mildtätiger Zwecke gemäß § 53 AO mit dem Ziel der

  selbstlosen Unterstützung von Personen, die infolge ihres

  körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes oder infolge

  einer wirtschaftlichen Notlage auf die Hilfe anderer angewiesen

  sind und durch die selbstlose Förderung von Religionsgemeinschaften

  gemäß § 54 AO.

 

3.  Die Stiftung kann diese Zwecke unmittelbar selbst verwirklichen. Dies geschieht durch die Förderung im Rahmen der Stiftungszwecke gemäß Absatz 1, insbesondere auch durch die Vergabe von Beihilfen, Stipendien, Preisen oder ähnlichen Zuwendungen. 

Darüber hinaus kann die Stiftung Mittel für die Verwirklichung der steuerbegünstigten Zwecke einer anderen, steuerbegünstigten Körperschaft oder für die Verwirklichung der steuerbegünstigten Zwecke durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts beschaffen.

 

4.  Die Stiftung ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

5.  Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Stifterin erhält keine Zuwendungen aus Mitteln der Stiftung.

 

6.  Die genannten Beispiele zur Zweckverwirklichung sind nicht abschließend. Die Stiftung kann vielmehr alle Maßnahmen ergreifen, die geeignet sind, den Stiftungszweck zu verwirklichen.

 

 

 
Banner